Saison 15/16


31.05.2016

Gräfenhausen feiert Meisterschaft in der D-Liga

 

Die 1B der SKG Gräfenhausen macht mit einem 11:1-Auswärtssieg bei der SKG Hähnlein die Meisterschaft in der Kreisliga D perfekt und krönt damit eine hervorragende Saison mit dem Aufstieg in die Kreisliga C Darmstadt. Nachdem man durch den Last-Minute-Sieg gegen Roßdorf am vergangenen Spieltag sowie dem gleichzeitigen Patzer von Braunshardt noch unerwartet die Chance auf den Meistertitel auf dem Silbertablett serviert bekam, wollte sich das Team von Trainer Basti Reitz die Butter am finalen Spieltag vom Tabellenletzten Hähnlein nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Knapp 50 Zuschauer plus 1A fanden den Weg nach Hähnlein und machten die Partie zu einem Heimspiel.

 

Entsprechend dominant gingen die Grün-Weißen bei tropischem Wetter von Beginn an zu Werke. Schon nach zwei Minuten wurde Sebastian Schäfer auf dem rechten Flügel von Tim Bausch freigespielt. Den Flachpass in den Strafraum verpasste zunächst Freund und Feind, doch Philipp Gesswein stand am langen Pfosten goldrichtig und konnte unbedrängt zur 1:0-Führung einschieben. Keine fünf Minuten später konnte Peter Mielnikiewicz einen Abschlag von Torwart Marcus Krug erlaufen und erhöhte ohne Probleme auf 2:0. Florian Volz entschied die Partie bereits nach zwanzig Spielminuten auf Zuspiel von Tim Bausch mit dem Treffer zum 3:0. Noch vor der Pause legten die Gräfenhäuser weitere drei Treffer durch Mielnikiewicz und Gesswein (2x) nach und gingen mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:0 in die Pause. Einziger Wermutstropfen: nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter musste der bereits verwarnte Tim Bausch noch vor dem Seitenwechsel mit Gelb-Rot vom Platz.

 

Im zweiten Abschnitt waren die Grün-Weißen nur kurz vom Platzverweis irritiert und mussten postwendend den 1:6-Anschlusstreffer hinnehmen. Doch die spielerisch und körperlich unterlegenen Hausherren aus Hähnlein konnten die Drangphase nur kurz aufrechterhalten, ehe die Gäste aus Gräfenhausen wieder am Drücker waren. Mielnikiewicz legte mit seinem dritten Tor des Tages zum 7:1 nach, ehe sich Schäfer jeweils auf Vorlage von Mielnikiewicz drei Mal in die Torschützenliste eintrug. Auch Florian Volz durfte noch seinen zweiten Treffer bejubeln und so feierte die SKG am Ende mit 11:1 den höchsten Saisonsieg. Nach dem Abpfiff brachen dann bei den Grün-Weißen alle Dämme: Spieler und Trainer fielen sich um die Arme, die Meistershirts wurden ausgepackt und die Sektkorken knallten.

 

Zusammen mit den zahlreichen grün-weißen Schlachtenbummlern ging es dann im Anschluss an einige Kästen Gerstensaft gemeinsam nach Darmstadt, wo direkt weitergefeiert und der 3:1-Auswärtserfolg der ersten Mannschaft über die DJK/SSG Darmstadt bejubelt wurde, welche die Saison in der Kreisliga A mit 40 Punkten und Rang zehn nach einer kräftezehrenden und nervenaufreibenden Spielzeit doch noch versöhnlich beendete. Die Tore für die 1A erzielten Sascha Müller, Jan Pipek und Patrick Langendorf (auf Vorlage von Coach Drago Brkovic, welcher sein erstes und wohl auch letztes Spiel als Spielertrainer bestritt). Beide Mannschaften traten dann zusammen in mit Fahnen und Schals geschmückten Autos den Heimweg nach Gräfenhausen an, wo man noch die ein oder andere Ehrenrunde durch den Ort drehte und anschließend auf dem heimischen Sportplatz die Meisterfeier eröffnete. Bis spät in die Nacht gingen letztlich die Feierlichkeiten, hatten sich die meisten Akteure in weiser Voraussicht bereits im Vorfeld den Montag freigenommen. Die SKG Gräfenhausen bedankt sich bei allen Spielern, Trainern, Fans und Sponsoren für die grandiose Unterstützung und die geleistete Arbeit und freut sich schon jetzt auf die kommende Spielzeit in den  reisligen A und C.