News bei der SKG Gräfenhausen


 

16.12.19

Hallenzeiten knapp, Training in den Wintermonaten eingeschränkt

 

Wenn die Vorrunden der Jugendmannschaften langsam zu Ende gehen und das Wetter draußen ungemütlicher wird, stellt sich in jedem Jahr die Frage: Wann und Wo können die Kinder in der Halle trainieren, um sich auf die jeweiligen Hallenrunden vorzubereiten und nicht der nass kalten Witterung ausgesetzt zu sein. Leider stehen dafür in Gräfenhausen nicht genügend oder besser gesagt nicht genügend jugendgerechte Trainingszeiten zur Verfügung. Dies bedeutet im Klartext, dass keine Mannschaft der Abteilung Fussball die Möglichkeit hat, das Training eins zu eins in die Halle zu verlagern. Während sich die „Kleinsten“, derzeit ca. 30 Kinder, eine Stunde lang das Bürgerhaus teilen, weichen die Alten Herren am Mittwoch in die Halle der Hessenwaldschule aus. Für die restlichen 10 Mannschaften (benötigte Hallenzeit rund 30 Stunden) stehen Donnerstag (6 Stunden), Samstag und Sonntag (ca. 11 Stunden je nach Verfügbarkeit) für die Trainingseinheiten bereit. Zusätzlich heißt es in diesem Zeitraum für Kinder, Eltern und Trainer oft eine Umstellung der Trainingstage und -zeiten. Daneben steht ein erheblicher organisatorischer Aufwand für den Gesamtverein, da die Zeiten am Donnerstag, das restliche Jahr, durch andere Abteilungen der SKG genutzt und vor allem gebraucht werden. Jedem Team können derzeit nur 1,5 Stunden Trainingszeit pro Woche in der Halle zur Verfügung gestellt werden. In der restlichen Zeit wird solange es die Witterung zulässt draußen trainiert oder das Training muss ausfallen. Hier heißt es von allen Seiten weiter am Ball bleiben, denn sollte der Zuspruch der letzten Jahre anhalten, wird sich die Situation in den nächsten Jahren weiter zuspitzen. 


16.12.19

Neuer Schiedsrichter bei der SKG

 

Kian Özsevim hat erfolgreich den Schiedsrichterlehrgang bestanden und komplettiert das Schiedsrichterteam der Abt. Fussball. Kian ist 14 Jahre alt und hat zuvor selbst Fussball gespielt. Für die Ausbildung zum Schiedsrichter hat er sich schon von Anfang an interessiert. „Und ein schönes Taschengeld springt auch dabei heraus“, lacht Kian. Innerhalb von vier Wochen hat Kian an jeweils zwei Abenden Theorie und Praxis des Schiedsrichteralltags erlernt. Seit Mitte November ist er nun Schiedsrichter und hat seine ersten Partien (D-Jugend) in Begleitung eines Paten erfolgreich bestritten. Noch ein Spiel „unter Beobachtung“ und dann steht einer großen Schiedsrichterkarriere nichts mehr im Weg. Wer ebenfalls den Weg von Kian einschlagen möchte kann sich unter der E-Mail vorstand@skg-fussball.de gerne bei uns melden.


16.12.19

Teambuilding in der C Jugend

 

Mal wieder haben wir uns dafür entschieden was Neues auszuprobieren. Erstmalig wurde eine Teambuilding- Maßnahme in einer Jugendmannschaft organisiert und durchgeführt. Als  sog. „Testobjekt“ durfte unsere C- Jugend fungieren. Die Mannschaft, bestehend aus 23 Jugendlichen die vorab mittels Fragebogen zur derzeitigen Situation befragt wurde. Hierfür galt es Fragen zu beantworten. Wie wohl fühle ich mich in der Mannschaft /Verein, wie zufrieden bin ich mit dem Training, was gefällt mir nicht, was kann verbessert werden und was wünsche ich mir vom Verein. Dieser Fragebogen wurde von einem kleinen Team, bestehend aus dem Trainer und dem Team Jugend der SKG Gräfenhausen (4 Personen) ausgewertet und mit dem Trainer analysiert.

Anfang November traf sich dann die komplette Mannschaft, der Trainer sowie das Team Jugend im Sportheim. zum sog. Teambuilding- Tag. Zunächst wurde die Maßnahme „Rücken stärken“ in Angriff genommen. Hier galt es jedem Spieler und Trainer mittels weißer Klebezettel, die auf dem jeweiligen Rücken geklebt waren, eine positive Eigenschaft en zu notieren. Es war offensichtlich, wie gut es jedem Spieler und auch dem Trainer getan hat, bei der Auswertung so viele positive Dinge über sich selbst zu hören.

Nach einer kurzen Pause stand dann die Auswertung der Fragebögen an. Gemeinsam erarbeitete man sich einen Plan, wie man sich innerhalb der Mannschaft unterstützt, auf einander zu gehen und zusammen wachsen kann. Wie der Trainer besser auf die Spieler eingehen kann, um noch mehr Vertrauen bei den Jungs zu gewinnen war ebenfalls ein Thema in der Runde. Als Abschluss dieses Themenblocks wurden Regeln erarbeitet, um das Miteinander innerhalb der Mannschaft zu verbessern.

In einem nächsten Schritt wurden unterschiedliche Wünsche geäußert. Unter anderem war ein gemeinsames Essen, ein Kinoabend, mehr Training etc. auf der Wunschliste zu finden. Diese Wünsche wurden zum Teil direkt umgesetzt. Zu Beginn des neuen Jahres wird es daher ein gemeinsames Essen mit anschließendem Kinoabend im Sportheim geben. Auch hier wird sich das Team Jugend mit einer Teambuilding Maßnahme einbringen.

Eine besondere Rolle wurde den Kapitänen zu Teil. Sie sollen in Zukunft noch mehr als Bindeglied zwischen Trainer, Mannschaft oder dem Team Jugend des Vereins fungieren.

Zum Abschluss des langen Tages gab es dann Döner (auch das stand auf der Wunschliste). In einer abschließenden Runde wurden noch einmal die Rückmeldungen der Teilnehmer gesammelt. Durchgängig waren hier positive Worte zu hören. Das Ausräumen von kleineren Problemen untereinander, positive Worte der Mitspieler und die Möglichkeit die eigenen Unzufriedenheiten zu nennen und diese zu bearbeiten, waren Punkte die zum Einen das Selbstbewusstsein jedes einzelnen stärken und zum Anderen das Miteinander im Team verbessern. Weiter konnte jeder Teilnehmer durch die Maßnahme ein besseres Verständnis für seinen Mitspieler entwickeln.

Weiter wurde festgelegt, dass sich alle nach 90 Tagen wieder treffen und reflektieren, ob die festgelegten Regeln, Aufgaben etc. umgesetzt wurden und welche Erfahrungen das Teams damit gemacht hat.

 

Wir möchten in diesem Zusammenhang allen Spielern, den Trainern danken die diesen etwas anderen Tag möglich gemacht haben. Wir wollen mit diesem Schritt präventiv mit den Themen Mobbing, Ausgrenzung, Gewalt, Unzufriedenheit etc. umgehend und noch einmal deutlich machen, wie wichtig uns der „Wohlfühlfaktor" jedes Einzelnen in der Mannschaft und im Verein ist.

 

Euer Team Jugend

 


30.11.2019

Heimerfolg gegen Traisa

 

Die SKG Gräfenhausen schlägt die Reserve des SV Traisa mit 3:2

Gräfenhausen- Am vergangenen Sonntag stand das letzte Heimspiel im
Kalenderjahr 2019 auf dem Programm der SKG. Die Gäste aus Traisa waren zu Beginn dieses Spieltages mit nur einem Zähler mehr auf dem Konto direkter Tabellennachbar der SKG. Nach der unnötigen Niederlage im letzten Auswärtsspiel bei der TSG Wixhausen, gingen die Hausherren entsprechend
motiviert ins Spiel. Von Beginn an übernahmen die Grün-Weißen das Spielkommando und einzig die eigene Schludrigkeit im letzten Drittel, verweigerte eine frühe Führung für Gräfenhausen. Traisa fand nur wenig statt und konnte lediglich zwei nennenswerte Abschlusschancen im ersten Durchgang kreieren. Bis in die Nachspielzeit des ersten Durchgangs sollte es dauern bis die Feldüberlegenheit in zählbares umgesetzt werden konnte. Jan Pipek konnte über die Außenbahn einen Ball präzise zu Nils Knauf in den
Sechzehner durchstecken, der sich keine Blöße gab und zum verdienten 1:0 Pausenstand einschob (45.+2). Bis auf die mangelnde Chancenauswertung konnte man bis dato zufrieden sein mit der Leistung der Grün-Weißen. Nach gut zehn gespielten Minuten im zweiten Durchgang, konnten die Hausherren auf 2:0 erhöhen. Außenspieler Muhsin Sahin trieb den Ball über die linke Seite und hatte an der Strafraumkante ein Auge für den mitgelaufenen Jan Pipek, welcher mit einem satten Schuss das 2:0 für sein Team markierte (57.). Die Gäste aus Traisa machten auch im zweiten Durchgang wenig Anschein das Spiel noch drehen zu können. Jedoch fiel knapp zehn Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer für den SVT. Die wie so häufig diese Saison anfällige Hintermannschaft der SKG konnte einen Ball nicht zwingend
klären und so konnten die Gäste aus kurzer Distanz den Anschluss herstellen
(79.). Die Hausherren zeigten sich nicht beeindruckt und kamen in der Schlussphase durch Muhsin Sahin zur erneuten zwei Tore Führung. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß aus eigener Hälfte, schickte Tim Bausch den gestarteten Sahin, der dem Schlussmann keine Chance ließ und mit voller Wucht das Leder unter die Latte zum 3:1 hämmerte (87.). Der SV Traisa schien geschlagen, jedoch luden die Hausherren durch einen groben Patzer im Aufbauspiel die Gäste zum erneuten Anschlusstreffer nochmals
ein. Der Stürmer des SVT ließ sich nicht bitten und konnte frei vor Schlussmann Marc von Dungen zum 3:2 einschieben (89.). Die letzten Minuten brannte jedoch nichts mehr an und so feierten die Gräfenhäuser einen hochverdienten Heimerfolg. Es spielten: Marc von Dungen, Klaus Friedrich, Pascal Pfitzner, David Hauenstein, Tim Bausch, Tino Poth, Vurkan Atug, Nils Knauf, Muhsin Sahin, Jan Pipek, Christian Steitz, Peter
Mielnikiewicz, Marvin Matern, Christian Pfitzner und Marcus Krug. Am Donnerstag den 28.11.19 gastiert die erste Mannschaft zu ihrem letzten Punktspiel dieses Jahr beim FSV Schneppenhausen. Anstoß ist um 19:30 Uhr. Die zweite Mannschaft reist am Samstag den 30.11.19 zur Reserve der KSG Brandau. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

 


11.11.2019

 

Weiterstadt gewinnt Stadtderby

 

 

Der SV Weiterstadt bezwingt die SKG Gräfenhausen mit 3:0.

 

Gräfenhausen – Am vergangenen Sonntag den 10.11.19, gastierten die Grün-Weißen zum Stadtderby beim SV Weiterstadt. Die Partie stand unter besonderer Bedeutung beiderseits, da der bisherige Saisonverlauf eher holprig zu beschreiben ist. Das Spiel begann zugunsten der Gäste aus Gräfenhausen, die den besseren Start erwischten. Mit schnellen Vorstößen kam man immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten, konnte jedoch keinen Erfolg daraus ziehen. Der SV Weiterstadt kam nach Anfangsschwierigkeiten nach und nach besser ins Spiel und verbuchte ebenso erste Torgefahr. So ging es die Anfangsminuten munter hin und her. Das erste Tor sollte jedoch nicht aus dem Spiel heraus fallen, sondern nach einer schläfrig verteidigten Standardsituation der Gäste. So war es Außenspieler Luca Carlon, der nach einem Eckball den Ball an nur hinterher schauenden Gräfenhäusern zum 1:0 in die Maschen schob (21.). Die SKG war zu diesem Zeitpunkt wie abgemeldet und fand kaum Zugriff im Mittelfeld. Die Hausherren nutzten die Räume und Freiheiten im Mittelfeld eiskalt aus und erhöhten nach gut zwanzig Minuten auf 2:0. Nach einem Spielzug ohne konsequente Gegenwehr durch der SKG, konnte Ognjen Pupovac den Spielstand mit einem Schlenzer ins lange Eck erhöhen (41.). Mit diesem Resultat ging es dann in die Halbzeitpause. SKG-Trainer Bastian Reitz fand in der Kabine anscheinend die passenden Worte, um seinen Jungs neuen Kampfgeist einzuflößen. Wie ausgewechselt übernahmen die Grünen nun wieder das Spielkommando und drückten von Beginn an auf den Anschlusstreffer. Stürmer Fabian Kraus verpasste unmittelbar nach Wiederanpfiff den Anschluss per Kopf nur knapp. Gräfenhausen rannte weiter an und ließ dem SVW kaum noch Luft zum Atmen. Die zweiten fünfundvierzig Minuten spielten sich zwar größtenteils in der Hälfte der Hausherren ab, jedoch fehlte es im letzten Drittel an Genauigkeit und Konsequenz im Abschluss. Als der Anschluss der SKG längst überfällig war, schlug der SVW nach einem Konter zum dritten Mal zu. Ognjen Pupovac konnte der weit aufgerückten Gräfenhäuser Hintermannschaft davon ziehen und mit seinem zweiten Treffer das vorentscheidende 3:0 markieren (76.). An mangelnder Moral konnte man den Rückstand nicht fest machen, so liefen die Gäste weiter an und drückten auf das erste Tor. Es sollte jedoch kein Treffer zugunsten der Grün-Weißen mehr fallen. So feierten am Ende die Weiterstädter einen wichtigen Heimerfolg gegen die Nachbarn aus Gräfenhausen.

 

Es spielten: Marc von Dungen, Klaus Friedrich, Christian Steitz, Pascal Pfitzner, Tim Bausch, Vurkan Atug, Fabian Kraus, Niks Knauf, Jan Pipek, Mushin Sahin, Sascha Mueller, Bupelo Zakhele, Christian Pfitzner, Patrick Muecke, Marc Bernhardt und Marcus Krug.

 

Die Reservemannschaften beider Vereine trennten sich im direkten Duell um die rote Laterne mit 2:2 unentschieden. Mahmoud Hastiar und Grzegorz Januszczak brachten die Gäste aus Gräfenhausen noch mit 2:0 in Front. Die Halbzeitführung konnte Sergen Sahintekin per Doppelpack für den SVW im zweiten Durchgang noch ausgleichen.

Am kommenden Sonntag den 17.11.19 ist die Reserve der SKG um 13:00 Uhr bei Seeheim-Jugenheim zu Gast und die erste Mannschaft um 14:45 Uhr bei der TSG Wixhausen.


21.10.2019

Dritter Sieg im vierten Spiel.

Die SKG Gräfenhausen schlägt den SV Hellas Darmstadt mit 5:0

 

Gräfenhausen - Am vergangenen Sonntag den 27.10.19 reiste die SKG zum wichtigen Auswärtsspiel zu Hellas Darmstadt. Nachdem man letzte Woche den SV Croatia Griesheim mit 4:3 besiegte, wollte man ebenso in der Fremde einen immens wichtigen Dreier einfahren. Die angespannte Personallage der SKG, bereitete Reitz bereits im Voraus Sorgenfalten auf der Stirn. Neben Tino Poth, Florian Volz, Florian Frey, Muhsin Sahin, Miguel Sales, Nils Knauf und Christian Steitz fehlten den Grün Weißen gleich sieben Kräfte. Trotz dünner Personaldecke war Trainer Reitz zuversichtlich den SV Hellas zu schlagen. Bei nasskaltem Wetter kamen jedoch die Gastgeber zunächst ein wenig besser in die Partie, doch Schlussmann Marc von Dungen konnte mit

zwei tollen Paraden seine Truppe früh in der Partie vor einem Rückstand bewahren. Die Gäste aus Gräfenhausen brauchten ein wenig um ins Spielgeschehen hinein zu finden. Nach gut einer halben Stunde schlugen die Grün Weißen dann aber das erste Mal zu. Nach einem lang geschlagenen

Ball auf Stürmer Fabian Kraus, konnte dieser den Ball zurück auf den mitgelaufenen Jan Pipek spielen, der den Ball sehenswert aus knapp zwanzig Metern unter die Latte zum 1:0 hämmerte (37.). Mit dieser 1:0 Führung im Rücken ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Wie bereits letzte Woche kamen die Gräfenhäuser mit ordentlich Dampf aus der Kabine und drängten auf ein Tor. Diese Druckphase war der SV Hellas nicht lange gewachsen und musste binnen neun Minuten gleich drei Gegentreffer hinnehmen. Abwehrchef Rene Laicht leitete mit einem langen Diagonalball

den ersten Treffer ein. Jan Pipek nahm den Ball mit und legte im Sechzehner quer auf den bereit stehenden Fabian Kraus, der das 2:0 aus kürzester Distanz markierte (52.). Die Hausherren fanden wenig Gegenwehr und mussten kurze Zeit später den nächsten Treffer hinnehmen. Jan Pipek wurde über die Außenbahn diesmal von Fabian Kraus bedient und konnte unbehindert zum 3:0 einschieben (58.). Die SKG zeigte sich weiter Tor hungrig und Pipek konnte nach sehenswerter Vorlage von Sascha Müller,

durch die Schnittstelle der Abwehr seinen dritten Treffer am heutigen Nachmittag zum 4:0 feiern (61.). Hellas war geschlagen und lief der SKG meist nur noch hinter her. Kurz vor Spielende schraubten die Gäste das Ergebnis noch auf 5:0 in die Höhe. Nach einem scharf getretenen Freistoß aus dem Halbfeld von Tim Bausch, konnte Fabian Kraus mit einem perfekt platzierten Kopfball ins kurze Eck seinen zweiten Treffer und damit den Endstand herstellen. Gräfenhausen feierte somit den dritten Sieg im vierten Spiel und punktet erstmals auch in der Fremde dreifach.

 

Es spielten: Marc von Dungen, Klaus Friedrich, Erik Nothnagel, Florian Ritzert, Rene Laicht, Vurkan Atug, Jan Pipek, Tim Bausch, Fabian Kraus, Sascha Mueller, David Hauenstein, Nathaniel Beermann, Bupelo Zakhele, Patrick Muecke, David Molina und Sascha Huhn.

 

 

Die 1b der SKG musste eine bittere Niederlage bei der Vertretung von Grün Weiß Darmstadt hinnehmen. So gab man zweimal eine Führung aus der Hand und unterlag am Ende mit 4:3. Die Tore für SKG schossen Brandon Meupe (27.), Marc Bernhardt (37.) und ein Eigentor der Hausherren (60.).

 

 

Am kommenden Sonntag empfangen die Grün Weißen beide Mannschaften

 

der FTG Pfungstadt auf dem heimischen Sportgelände an der Darmstädter

Landstraße. Anstoß ist jeweils um 12:30 Uhr und um 14:30 Uhr.

 


15.10.2019

Die SKG Gräfenhausen unterliegt beim Tabellenführer

 

Der SV St. Stephan und die SKG Gräfenhausen trennen sich am Ende mit 2:0.

 

Gräfenhausen - Am vergangenen Sonntag den 13.10.19 reisten die Grün-Weißen bei sommerlichen Temperaturen zum Tabellenführer nach Griesheim. Der Absteiger aus der vergangenen Kreisoberliga Saison zeigte sich bis dato in achtungsvoller Form. Aus den bisher zehn absolvierten Partien, holten die Griesheimer fünfundzwanzig von dreißig möglichen Punkten. Mit vierundvierzig Treffern haben sie ebenso die stärkste Offensive der Liga. Trainer Bastian Reitz war also gewarnt seine Jungs nicht ins offene Messer laufen zu lassen. Verstecken musste man sich vor diesen Fakten aber keinesfalls, so hatte man letzte Woche mit der SG Modau den zweiten Absteiger aus der Kreisoberliga zu Gast, den man verdient mit einem 4:1 Sieg wieder nachhause schicken konnte. Mit dem Ausfall von Tino Poth konnte Trainer Reitz jedoch auf die zuletzt fehlenden Spieler Sascha Müller, Miguel Sales und Tim Bausch gleich dreifach reagieren. Die SKG startete wiezu erwarten tief stehend in eigener Hälfte und überließ das Spielkommando vorerst den Hausherren. Auf dem Kunstrasen lief der Ball zügig durch die Reihen und es entwickelte sich ein rasantes Spiel. Die Gäste aus Gräfenhausen spielten fleißig mit und verzeichneten ebenso immer wieder Entlastungsangriffe. Schlussmann Marc von Dungen konnte seine klasse Form wiedermal unter Beweis stellen und verhinderte mit tollen Reflexen das ein oder andere mal die Griesheimer Führung. So blieb es die erste halbe Stunde noch torlos. Die Verletztenmisere der Grün-Weißen sollte auch in diesem Spiel wieder ein Thema werden. Mittelfeldspieler Miguel Sales kam nach einem Luftzweikampf unglücklich auf und verdrehte sich dabei das Knie.Unter starken Schmerzen wurde dieser anschließend vom Platz begleitet undwurde von Nathaniel Beermann ersetzt. Bis eine knappe viertel Stunde vor Pausenpfiff konnten die Jungs von Trainer Reitz Standards rund um den Sechzehner noch verhindern. Ganz aus blieb es aber nicht und so bekam der SVS einen Freistoß vor dem Gehäuse von Marc von Dungen zugesprochen. Den ersten Schuss konnte die Abwehrreihe der SKG noch klären, den Nachschuss aus kurzer Distanz jedoch nicht mehr rechtzeitig unterbinden und so hämmerte Kevin Witt den Ball aus acht Metern ins lange Eck zur 1:0 Führung (34.). Die letzten zehn Minuten gehörten von nun an den Gästen aus Gräfenhausen. So war es zuerst Abwehrrecke Rene Laicht der nach einem Eckball den Ball nicht platziert genug auf das Tor der Griesheimer brachte und somit den Ausgleich verpasste. Auch Fabian Kraus verpasste kurze Zeit später nach Hereingabe von Jan Pipek ebenso per Kopf das Tor nur knapp. Der kurz zuvor eingewechselte Nathaniel Beermann verbuchte dann die nächste Chance der Grün-Weißen, als er nach gutem Lauf über die Außenbahn bis in den Sechzehner hinein, den Ball gegen die Laufrichtung vom Schlussmann ins lange Eck schoss. Dieser konnte mit einer guten Parade den Ball mit einer Hand noch abwehren und bewahrte im letzten Moment den Ausgleichstreffer. So ging man mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause mussten die Gäste nach einem Eckball und somit wiederum nach einem Standard frühzeitig das 2:0 hinnehmen (51.). Die schläfrige Abwehr ließ den Ball durch den Sechzehner segeln und ließ am langen Pfosten den freistehenden Francesco Lombardi aus den Augen, der ungehindert einschieben konnte. So verbuchten die Hausherren zwei Einladungen nach Standardsituationen eiskalt in Tore. Die SKG gab sichtrotzdem nicht auf und spielte den zweiten Durchgang weiter auf Augenhöhe mit. Der SVS verpasste es mit einem verschossenen Strafstoß den Sack frühzeitig zu zumachen. So ergab sich nochmal die Chance zum Anschluss, jedoch behinderten sich Nils Knauf und Fabian Kraus im Sechzehner gegenseitig und vergaben somit die Chance zum Anschlusstreffer. Man kam im weiteren Spielverlauf nicht mehr zwingend genug zum Abschluss und somit verloren die Gräfenhäuser ein am Ende kämpferisches Spiel mit 2:0 beim Tabellenführer aus Griesheim.

 

Es spielten: Marc von Dungen, Klaus Friedrich, Erik Nothnagel, Florian Ritzert, Rene Laicht, Vurkan Atug, Jan Pipek, Sascha Mueller, Fabian Kraus, Nils Knauf, Miguel Sales, Nathaniel Beermann, Thomas Bollard und Tim Bausch.

 

Die 1b Mannschaft verlor ebenso ihr Auswärtsspiel bei Kamerun Darmstadt mit 3:0. In einem ereignisarmen Spiel mit wenig Chancen, setzten sich die Kameruner am Ende schmeichelhaft aber nicht unverdient durch. Am kommenden Sonntag empfangen beide Mannschaften der SKG den SV Croatia Griesheim. Anstoß bei der Reserve ist um 13 Uhr und die 1a im Anschluss um 15 Uhr.

 


21.08.2019

Aktive: Benefizspiel für kleinen Elliot

 

Am 25.08.19 finden die Derbys in Erzhausen statt. Nur dieses Mal ist es etwas anders, da das sportliche Geschehen etwas in den Hintergrund rückt. Denn unter dem Motto „Bitte rettet Elliot“ werden alle Einnahmen des Spieltages zur Rettung des kleinen Elliots, der an einem Neuroblastom erkrankt ist und dringend eine teure Behandlung in den USA benötigt, gespendet. Auch wir möchten unseren Beitrag dazu leisten und unterstützen die Aktion voll und ganz. Also: grün-weiße Klamotten bereit legen und am 25.08.2019 nach Erzhausen, um Elliot zu unterstützen. Neben dem Fussball sind viele weitere Aktionen geplant. 


20.08.2019

Damen-Hobbymannschaft ins Leben gerufen!

 

In kurzer Zeit hat sich bei der Abteilung Fußball eine Damen-Hobbymannschaft zusammengefunden. Jeden Freitag wird nun von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr auf dem Sportplatz in Gräfenhausen trainiert. Die derzeit 28 Damen im Alter zwischen 22 und 48 Jahren wollen es zunächst langsam angehen lassen und sich kontinuierlich steigern. Der Spaß am Fußballspielen und an gemeinsamen Aktivitäten soll im Vordergrund stehen. Wer noch Lust hat und dabei sein möchte kann gerne zu den o.g. Trainingszeiten auf dem Sportgelände vorbei schauen.


18.08.2019

Sportgelände: Neuer Mähroboter und Ballfangzaun auf Nebenplatz

 

In der Sommerpause hat sich auch rund um das Sportgelände etwas getan. So werden die Plätze seit Ende Juli durch einen Mähroboter täglich gestutzt. Der Roboter ist hauptsächlich in der Nacht unterwegs und für beide Plätze zuständig. Weiter wurde der Ballfangzaun auf dem Nebenplatz in Richtung der Vereinsgaststätte erneuert.


10.08.2019

Neues aus der Jugend: Trainerteam für A-Jugend steht +++ Fußballschlümpfe starten in die neue Saison!

 

Nach langer und intensiver Suche konnten Trainer und Betreuer für die A-Jugend gefunden werden. Seit Ende Juli hat nun Daniele Tomaioulo mit den Betreuern Fabian Kraus, Klaus Friedrich und Patrick Mücke das Zepter übernommen. „Die Vorbereitung auf die Saison verlief aufgrund der Sommerferien sehr durchwachsen. Umso mehr freue ich mich nun auf alle 20 Spieler zurückgreifen zu können und hoffe auf einen guten Start in die Saison“, so Daniele Tomaioulo. Das erste und einzige Testspiel in der Vorbereitung konnte gegen den Nachbarn aus Weiterstadt mit 3.2 gewonnen werden. Mit einem Zweitspielrecht ausgestattet gehören dem Kader ebenfalls drei Spieler der TSG Wixhausen an.

 

Ab dem 12.08.19 ist auch wieder ein neues Team, unsere Fussballschlümpfe, auf dem Sportplatz anzutreffen. Mit vollem Einsatz und großer Freude wird nun immer montags zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr unter der Leitung von Tamara Menke und Wolfgang Haibach trainiert. Wer Lust hat kann auch hier gerne zu einer Trainingseinheit vorbeischauen. Ein paar Plätze sind noch frei.